Lädt...1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Anwalt hilft gegen Rechnungen der ProData.

Berlin, 16.01.2019: Die ProData aus Spanien verschickt im Zusammenhang mit einem Wirtschafts- und Gewerberegister Rechnungen an Freiberufler und Gewerbetreibende. Dabei verweist das Unternehmen auf eine vertragliche Vereinbarung.

Anschrift der ProData

Als Anschrift gibt die ProData folgendes an:

ProData
Calle Brasil, 36, 10, 2a
46018 Valencia, Spanien

Einen Geschäftsführer benennt die Firma nicht.

Rechnung wegen Gewerbeeintrags

Mit der Rechnung verlangt die ProData die Bezahlung eines angeblich für ein Jahr beauftragten Gewerbeeintrags unter www.wirtschafts-gewerberegister.info zum Preis von 1.296,00 EUR. Tatsächlich ist die ProData nach dem Impressum auch die Betreiberin der Internetseite. Seltsam ist aber, dass nach der Rechnung die „vereinbarte Leistung“ unter www.branchenlupe.info eingesehen werden könne. Diese Seite wird laut Impressum von einer Firma namens „Branchenlupe.info“ betrieben, die in Eindhoven ansässig sein soll. Welche Verbindung mit der ProData besteht und warum diese Internetseite auf der Rechnung über einen Gewerbeeintrag unter www.wirtschafts-gewerberegister.info steht, bleibt völlig unklar. Es belegt aber eindrücklich die Unseriösität des Unternehmens.

Formular in Sachen „Branchen- Gewerberegister“

Die Unseriösität wird noch weiter dadurch unterstrichen, dass die ProData zur Legitimation ihrer Rechnung auf ein angeblich von den Betroffenen unterschriebenes Formular verweist. Dieses ist mit „Branchen- Gewerberegister“ überschrieben. Das Formular fordert zur Prüfung und Ergänzung der aufgeführten Firmendaten auf. Anschließend soll es unterschrieben an die angegebene Fax-Nummer gesendet werden. Das Formular enthält aber keinerlei Informationen darüber von wem die Aufforderung kommt und wo die Firmendaten eingetragen sind bzw. werden sollen. Es wird lediglich auf ein „online Branchenregister“ verwiesen. Wo dieses jedoch zu finden ist, bleibt unklar. Das Formular kann daher keineswegs als Legitimation der Rechnung der ProData dienen. Ferner wird die Kostenpflicht des Eintrags im Kleingedruckten des Formulars versteckt.

Mahnungen der ProData

Wer sich weigert die Forderung wegen des Gewerbeeintrags unter www.wirtschafts-gewerberegister.info zu begleichen, muss mit Mahnungen der ProData rechnen. Durch diese droht die Firma mit höheren Kosten durch die Beauftragung von Inkassobüros und der Einleitung gerichtlicher Verfahren. Zudem werden Mahnkosten erhoben.

Sie haben Fragen im Zusammenhang mit unserem obigen Text?
Gern unterstützen wir Sie. Wir sind deutschlandweit tätig und bieten die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro (150,00 Euro netto zzgl. 19 % USt.) an.

Der Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Tel.+49 (0)30 31 00 44 00Nachricht senden