Loading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Anwalt hilft gegen Schreiben der Promowerk GmbH

Berlin, 07.10.2020: Die Promowerk GmbH tritt als Abwicklerin von Anzeigenaufträgen auf. Mit dem Hinweis, dass mit einer Agentur namens SGM PR Reklam, Printest One Reklam, ARES Medien Reklam, BIZ UNIDRUCK oder der Stadt Verlag ein Vertrag über eine Werbeanzeige in einem “Bürger-Informations-Folder” zustande gekommen sein soll, stellt die Promowerk GmbH Rechnungen. Betroffene werden wohl nach zunächst telefonischer Kontaktaufnahme ein Formular der Agentur SGM PR Reklam, Printest One Reklam, ARES Medien Reklam, BIZ UNIDRUCK oder der Stadt Verlag erhalten und dieses unterschrieben haben.

Anschrift der Promowerk GmbH

Die Promowerk GmbH hat folgende Anschrift:

Promowerk GmbH
Hünefeldstraße 2
42285 Wuppertal

Ein Herr Johannes Ternes ist Geschäftsführer des Unternehmens.

Anschrift der Werbeagenturen

Die SGM PR Reklam firmiert unter folgender Adresse:

SGM PR Reklam
9209/1 Sok. No. 7
Karabaglar, Türkei

Die Anschrift der Printest One Reklam lautet:

Printest One Reklam
1763 SOK No. 6/1
35000 Izmir, Türkei

Folgende Adresse hat die ARES Medien Reklam

ARES Medien Reklam
Sair Esref Bul. No: 22
Konak, Türkei

Die BIZ UNIDRUCK firmiert unter folgender Anschrift:

BIZ UNIDRUCK
Kibris Sehitleri Cad. NO: 134/1/45
35600 Konak/Izmir, Türkei

Die Agentur der Stadt Verlag findet sich unter folgender Adresse:

der Stadt Verlag
Hunat Mah Yeni Su sok Dünya is Merkezi 1/29
38030 Kayseri, Türkei

Ein Geschäftsführer wird nicht benannt. Es ist ohnehin fraglich, ob es die Agenturen überhaupt gibt.

Formular der Agenturen

Das Formular der Agentur SGM PR Reklam, der ARES Medien Reklam, BIZ UNIDRUCK und der Stadt Verlag enthält den Betreff “Druckobjekt: Bürger Info Folder” oder “Bürgerinformationsfolder” und “Anzeigenofferte/Faxbestätigung” oder “Anzeigenauftrag/Offerte” bzw. nur “Anzeigenofferte”. Zudem ist prominent eine Anzeigenvorlage abgedruckt. Darüber hinaus befindet sich viel Kleingedrucktes auf dem Formular. In diesem befinden sich die wirklich wichtigen Informationen. So ist darin zu lesen, dass mit Unterzeichnung des Formulars ein Vertrag über eine Werbeanzeige in dem Werbeobjekt “Bürger-Informations-Folder” zustandekommen soll. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr. In dieser Zeit soll die Werbebroschüre dreimal ausgeliefert werden. Dabei ist jede einzelne Auflage kostenpflichtig.

Formular der Printest One Reklam

Das Formular der Printest One Reklam unterscheidet sich vom Formular der anderen Werbeagentur im Wesentlichen nur dadurch, dass als Betreff “Bürger-Info-Folder / Anzeigenauftrag” angegeben wird.

Rechnung der Promowerk GmbH    

Wer das Formular einer der Agenturen unterschrieben hat, erhält nachfolgend eine “Rechnung und Auftragsbestätigung” sowie den Korrekturabzug zum Anzeigenvertrag von der Promowerk GmbH. Abgerechnet wird regelmäßig ein Betrag von über 1.300,00 EUR, wobei zu beachten ist, dass dies der Preis für jede der drei Auflagen ist. Der Betroffene erhält also insgesamt dreimal eine Rechnung in dieser Höhe. Wird der Anzeigenvertrag zudem nicht drei Monate vor Ende des Vertragsschlusses schriftlich gekündigt, verlängert er sich um ein weiteres Jahr und somit um weitere drei Auflagen. Die Kosten können demnach noch höher ausfallen.

Beauftragung der Aktivainkasso GbR

Weigern sich Betroffene für die Anzeige zu zahlen, werden sie nach einigen Mahnungen Post von der Aktivainkasso GbR erhalten. Das Inkassobüro wird von der Promowerk GmbH zur weiteren Forderungseintreibung beauftragt. Die Aktivainkasso GbR droht sogleich mit einem negativen Eintrag bei der Schufa, sollte die offene Forderung nicht beglichen werden.

Lesen Sie mehr über das Inkassobüro hier: Inkassotätigkeit der Aktivainkasso GbR

Vertragsstornierung durch Promowerk GmbH

Unserer Kanzlei ist es bisher gelungen, die Promowerk GmbH zur Stornierung des Anzeigenvertrags zu bewegen, so dass unsere Mandanten nichts an das Unternehmen zahlen mussten. Auch zu einem Gerichtsverfahren ist es bisher nicht gekommen. Wer sich also richtig zur Wehr setzt, hat gute Chancen aus dem Vertrag zu kommen.

Sie haben Fragen im Zusammenhang mit unserem obigen Text? Gern unterstützen wir Sie. Wir sind deutschlandweit tätig und bieten die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro (153,88 Euro netto zzgl. 16 % USt.) an.

Der Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Tel.+49 (0)30 31 00 44 00Nachricht senden
Loading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)