Krank im Urlaub – Wann man als Arbeitnehmer für die Krankheitstage erneut Urlaub nehmen kann

Urlaub dient der Erholung der Arbeitnehmer – und nicht dem Auskurieren von Krankheiten. Gerade im Urlaub ist aber mancher besonders anfällig für Erkrankungen. Betroffenen Arbeitnehmern hilft das Bundesurlaubsgesetz, das vorsieht, dass nachgewiesene Tage der Arbeitsunfähigkeit nicht auf den Jahresurlaub angerechnet werden.

Erkrankung im Urlaub unverzüglich dem Arbeitgeber melden

Ob Sportunfall, geschwächtes Immunsystem in ungewohnter Umgebung oder sonstige Erkrankung: Das Phänomen der „Leisure sickness“ – Freizeitkrankheit – kann jede Urlaubsreise vermiesen. Zumindest  ...

Weiterlesen

Abmahnung wegen der Nutzung von Google Fonts

Bei der Verwendung von Google-Fonts ist Vorsicht geboten. Nach einem Urteil des Landgerichts München (Urteil vom 20.01.2022, Az. 3 O 17492/20) kann die dynamische Nutzung von Google Fonts einen Verstoß gegen die DSGVO darstellen. Ausdrücklich betrifft dies die dynamische Nutzung von Google Fonts, also nicht die Nutzung von Google Fonts im lokalen Webspace.

Der Verstoß gegen die DSGVO liegt darin begründet, dass bei der dynamischen Nutzung von Google Fonts die IP-Adresse eines Webseitenbesuchers möglicherweise unverschlüsselt an Google übertragen wird, wenn die Google Fonts ...

Weiterlesen

Informationen zur Nebentätigkeit von Arbeitnehmern: Regelungen zum Nebenjob – Was ist erlaubt?

Neben einem Vollzeitjob noch einer Nebentätigkeit nachgehen: Ist das erlaubt? Oder darf der Arbeitgeber die Aufnahme der Nebentätigkeit verbieten?

Grundsätzlich ist es allein Sache des Arbeitnehmers, was er in seiner Freizeit macht. So ist auch die Aufnahme einer Nebentätigkeit grundsätzlich erlaubt – ob als Nebenjob beim gleichen oder einem anderen Arbeitgeber, ob als selbständige Beschäftigung oder als unentgeltliche, ehrenamtliche Tätigkeit. Das ergibt sich bereits aus dem Grundrecht der Berufsfreiheit sowie aus der allgemeinen Handlungsfreiheit.

Allerdings gibt es ...

Weiterlesen
18.Mai2022

Wie Sie sich gegen Zahlungsaufforderungen der Cross Marketing wehren können. Anwalt hilft.

Zahlungserinnerung der Cross Marketing

Cross Marketing mahnt Zahlung der Rechnung wegen Anzeigenauftrags an

[AngebotAnMandanten9]

Anzeigenauftrag mit City Marketing Ltd.

Gewerbetreibende und Freiberufler können derzeit eine Zahlungserinnerung der Cross Marketing erhalten, mit der die Zahlung einer Rechnung angemahnt wird. Wer eine Zahlungserinnerung der Cross Marketing erhält, wird wohl einen Vertrag mit der City Marketing Ltd. über eine Anzeige in einer Bürgerinformationsbroschüre abgeschlossen haben. Dies kann mit Kosten von über 1.000 € verbunden sein.

Anwaltliche Hilfe

Wer eine Zahlungserinnerung ...

Weiterlesen