Lädt...1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Anwalt hilft gegen Schreiben der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH.

Berlin, 19.12.2018: Bei der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH handelt es sich um eine Werbeagentur. Das Unternehmen vetreibt nach eigenen Angaben verschiedene Werbeobjekte, wie die Bundeslandkarte, den Stadtplan, die Wirtschaftsraumkarte / PLZ-Gebiet und die Landkreiskarte. Dabei handelt es sich wohl um Werbebroschüren, die innerhalb eines bestimmten Gebiets ausgeliefert werden und Anzeigen von Gewerbetreibenden und Freiberuflern enthalten sollen. Um an Anzeigenkunden zu gelangen, verschickt die RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH nach telefonischer Kontaktaufnahme ein Formular oder lässt es durch Außendienstmitarbeiter verteilen. Wer das Formular unterschreibt, hat nach Auffassung der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH einen Anzeigenauftrag erteilt.

Anschrift der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH

Das Unternehmen findet sich unter folgender Adresse:

RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH
Ludwigstraße 8
80539 München

Geschäftsführer des Unternehmens ist ein Herr Pierre Gaston Siebenmann.

Zweifelhafte Werbewirksamkeit der Werbebroschüren

Die Werbewirksamkeit der von der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH vertriebenen Werbebroschüren dürfte äußerst gering sein. Denn lediglich 500 Stück der Bundeslandkarten, 250 Stück der Wirtschftsraumkarten / PLZ-Gebiete sowie 150 Stück der Stadtpläne und Landkreiskarten sollen innerhab eines Jahrs verteilt werden. Da innerhalb des Vertragsjahrs zwei Auflagen anstehen, wird lediglich die Hälfte der angegebenen Exemplare pro Auflage ausgeliefert. Die Werbewirksamkeit der Broschüren ist daher mehr als zweifelhaft.

Einschaltung der Pfalz Inkasso GmbH

Die Pfalz Inkasso GmbH wird von der RVS – Regionaler Verkehrs u. Stadtplanverlag GmbH eingeschaltet, wenn sich ein Betroffener wiederholt weigert, die Rechnung wegen des Anzeigenvertrags zu bezahlen. Die Pfalz Inkasso stellt ein gerichtliches Mahnverfahren sowie negative Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit in Aussicht, sollte auf ihre Mahnung nicht gezahlt werden.

Sie haben Fragen im Zusammenhang mit unserem obigen Text? Gern unterstützen wir Sie. Wir sind deutschlandweit tätig und bieten die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro (150,00 Euro netto zzgl. 19 % USt.) an.

Der Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Tel.+49 (0)30 31 00 44 00Nachricht senden