Anwaltliche Hilfe gegen Schreiben der FHG Inkasso GmbH in Sachen Stadt-Marketing-Konzept S.a.r.l.

Stadt-Marketing-Konzept S.a.r.l. beauftragt FHG Inkasso GmbH

Inkassoschreiben wegen angeblich geschalteter Werbeanzeige in einer Bürgerinformationsbroschüre

Loading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Zahlungsaufforderung der FHG Inkasso GmbH

Die Stadt-Marketing-Konzept S.a.r.l. vertreibt eine Bürgerinformationsbroschüre und versucht in diesem Zusammenhang mit zweifelhaften Methoden Kunden für eine Werbeanzeige zu gewinnen. Wer als Gewerbetreibender auf die Masche hereinfällt, wird schnell mit Kosten in Höhe von über 984,00 EUR konfrontiert. Das Unternehmen schreckt in diesem Zusammenhang nicht davor zurück ein Inkassobüro aus Duchroth mit dem Forderungseinzug zu beauftragen: die FHG Inkasso GmbH.

Anwaltliche Hilfe

Wer ein Schreiben der FHG Inkasso GmbH wegen einer angeblich beauftragten Werbeanzeige in einer Bürgerinformationsbroschüre der Stadt-Marketing-Konzept S.a.r.l. erhalten hat, sollte nicht vorschnell zahlen, sondern sich am besten zuerst an einen Anwalt wenden.

Lesen Sie hier unseren Hauptbeitrag über die Stadt-Marketing-Konzept S.a.r.l. und die FHG Inkasso GmbH.

Sie haben Fragen im Zusammenhang mit unserem obigen Text? Gern unterstützen wir Sie. Wir sind deutschlandweit tätig und bieten die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro (150,00 Euro netto zzgl. 19 % USt.) an.

Der Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Tel.+49 (0)30 31 00 44 00Nachricht senden
Loading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.