Anwalt hilft gegen Rechnungen der Stadt Verlag s.r.o.

Rechnung der Stadt Verlag s.r.o.

Stadt Verlag s.r.o. stellt Rechnung wegen Anzeige im Bürgerinfofolder

Lädt...1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,0 von 5)

Anzeigenvertrag über Bürgerinfofolder

Die Stadt Verlag s.r.o. stellt Gewerbetreibenden und Freiberuflern Rechnungen wegen einer beauftragten Anzeige in einer Werbebroschüre namens Bürgerinfofolder. Die Betroffenen werden wohl tatsächlich ein Formular der Stadt Verlag s.r.o. erhalten und dieses unterzeichnet an das Unternehmen zurückgesendet haben. Damit haben die Betroffenen einen Anzeigenvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren abgeschlossen. Pro Jahr soll der Bürgerinfofolder zweimal veröffentlicht werden. Für jede Auflage fällt dabei der Rechnungsbetrag an.

Anwaltliche Hilfe

Wer eine Rechnung der Stadt Verlag s.r.o. wegen eines angeblichen Anzeigenvertrags erhalten hat, sollte nicht vorschnell zahlen, sondern sich am besten zuerst an einen Anwalt wenden.

Lesen Sie unseren Hauptbeitrag zur Stadt Verlag s.r.o.

Sie haben Fragen im Zusammenhang mit unserem obigen Text? Gern unterstützen wir Sie. Wir sind deutschlandweit tätig und bieten die Übernahme des Mandats für pauschal 178,50 Euro (150,00 Euro netto zzgl. 19 % USt.) an.

Der Erstkontakt ist für Sie in jedem Fall kostenlos!

Tel.+49 (0)30 31 00 44 00Nachricht senden
Lädt...1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,0 von 5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.